Suche

Lichtung
Geräuschtheater von und mit Martin Heidegger

Eine Frau und ein Mann sitzen in ihrer Küche, zwei Wartende inmitten einer technisierten Welt vertreiben sich die Zeit. Mit allerlei gefundenen Küchen- Utensilien spielen sie den Kultfilm „Koyaanisqatsi“ nach. Bis sie auf einen Haufen Kabel stoßen, die in die Mitte einer unheimlichen Apparatur führen... „Lichtung“„ ist eine musikbasierte Performance für zwei Menschen und eine Maschine, eine Erkundung im Spannungsfeld zwischen Stille und Klangsinfonie, zwischen Pantomime und philosophischem Dialog: die Suche zweier Darsteller nach unserem Dasein zwischen Natur und Technik; das Aufeinandertreffen eines Schauspielers und einer Puppenspielerin mit den Mikrofonen und Sensoren eines Modularsynthesizers; ein non-verbaler szenischer Dialog mit den Mitteln der Musique concrete; eine akkustische Reise auf den verschlungenen Pfaden von Heideggers Denken und Sprechen.

BETEILIGTE

Spiel: Antje Töpfer und Folkert Dücker // Regie: Samuel Hof // Ausstattung: Nina Malotta // Musik: Markus Birkle // Dramaturgie: Jonas Zipf // Sound/Video: Pedro Pinto und Nils Meisel // Produktion/Grafik: Markus Niessner

Eine Produktions von O-Team in Zusammenarbeit mit dem FITZ! Und Figurentheater Antje Töpfer.


Gefördert durch die Stadt Stuttgart, den Landesverband Freier Theater Baden- Württemberg e.V. aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg und den Fonds Darstellende Künste.

 

Mit freundlicher Unterstützung von Doepfer Musikelektronik Gmbh, Stromraum Stuttgart und Sommer Cable Gmbh.

 

 

 

VORSTELLUNGEN
Do. 21.04.2016, 20:30 Uhr
Fr. 22.04.2016, 20:30 Uhr
Sa. 23.04.2016, 20:30 Uhr